Kontakt

Rita Knöpfle
Heilpraktikerin


Hauptstraße 101
78176 Blumberg


Tel.: 07702 - 4767383
Fax: 07702 - 4767384
Email: info[at]tcm-schwarzwaldbaar.de


Schlafstoehrungen

Jeder hat es schon einmal erlebt. Man ist müde, liegt im Bett und kann nicht schlafen. Die Zeit verstreicht langsam und am Morgen fühlt man sich gerädert.

Geschieht dies Nacht für Nacht ist man zermürbt uns man greift zu entsprechenden Medikamenten.

Schlafstörungen gehören zu den häufigsten Störungen. Etwa 5-6 Millionen leiden in Deutschland darunter und werden medikamentös behandelt. Es ist somit die häufigste vegetative Störung.

Eine Schlafstörung liegt vor, bei:


  • Störung des Schlaf– Wachrhythmus
  • Ein- und Durchschlafstörung
  • Schlafdauer und Schlafbedürfnisse stark erhöht sind
  • Unregelmäßigem, Verschiebung des Schlafzyklus
  • Störung der Schlafstadien

14 Regeln für gesunden Schlaf


1. Regelmäßige Schlafzeiten und Schlafdauer. Damit können sich die verschiedenen biologischen Rhythmen aufeinander abstimmen.

2. Das Nickerchen am Nachmittag nicht länger als 30min halten. Dadurch wird der Schlafdruck am Abend reduziert. Ebenso problematisch ist das kurze Eindösen vor dem Fernseher.

3. Nicht länger als 8Std im Bett verbringen. Zu lange Liegezeiten können eine Schlafstörung aufrechterhalten.

4. Vor dem zu Bett gehen keinen Alkohol trinken. Er fördert zwar das Einschlafen, mindert aber die Schlafqualität.

5. Keine Koffeinhaltigen Getränke bis zu 4Std vor dem Schlafengehen trinken.

6. Bis zu 3Std vor dem Schlafen gehen keine großen Mengen essen und trinken. Milch und Schokolade sind erlaubt.

7. Nach 18:00Uhr keine körperliche Überanstrengung.

8. Nach 19:00Uhr kein Nikotin.

9. Die Schafumgebung sollte angenehm sein (Licht, Temperatur, Geräusche). Das Schlafzimmer sollte nicht als Arbeitszimmer verwendet werden.

10. Ein Zu-Bett-gehen Ritual einführen. Dies stimmt den Körper auf den Schlaf ein.

11. Nichts essen wenn man aufwacht. Regelmäßiges Essen führt innerhalb kürzester Zeit dazu, dass der Körper "gefüttert" werden will.

12. Nachts nicht auf die Uhr schauen. Dies führt automatisch zu Stress und man wird nervös.

13. Bevor sie sich im Bett hin und her wälzen, stehen sie auf und atmen am Fenster 3-4 Mal tief ein.

14. Trinken Sie vor dem zu Bett gehen, ein Glas warme Milch mit Honig.

Therapie


Nach oben

Suchen

Öffnungszeiten

Montag + Dienstag
09:00 - 14:00Uhr
15:00 - 18:00Uhr

Mittwoch
14:00 - 20:00Uhr

Donnerstag
Hausbesuche

Freitag
09:00 - 17:00Uhr

Termine nach Vereinbarung